Samstag, 16. Januar 2016

Blogtour - Die Schicksalsseherin

Blogtour zu 

Die Schicksalsseherin 

von Sarah Neumann

Hallo meine lieben, 

ich freue mich das ich mit Euch heute hier bei der Blogtour zu Die Schicksalsseherin mitmachen darf ^^
Da dies nun auch meinen erste Blogtour ist freue ich mich natürlich umso mehr das ich einen Chat mit der Autorin und uns Bloggern machen durfte. 


 Wie kamst du den eigentlich zum schreiben?

Sarah:  Durch eine Hausaufgabe meines Bruders, die ich mitgemacht habe, weil ich mit meinen schon fertig war, ihm aber nicht helfen durfte. Es ging darum, eine Kurzgeschichte mit von der Lehrerin genannten Begriffen zu schreiben, sowas wie Honigkuchen, Schneewittchen, alter Baum usw. Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich Mama immer mal um sowas gebeten habe, aus welchen ich dann eine weitere Kurzgeschichte geschrieben habe. Und diese wurden immer länger - und schließlich irgendwann von meiner Muse gesteuert.

 Wie ist die Geschichte entstanden?

Sarah:
 

Diese beiden Bilder waren der Ausschlag für meine Muse, eine Geschichte zu entwickeln Myriel auf ihrer Eule und eine fremde Welt in einer Glaskugel.
Alles etwas abgewandelt findet sich in meiner Geschichte wieder. Die Bilder dürfen wir aus rechtlichen Gründen jedoch nicht verwenden, da ich nicht belegen kann, wo ich sie her habe. Es sind reine Inspirationsbilder.

  Die Kobolde sind so andersartig, woher kamen die Ideen und Inspirationen dazu?

Sarah: Zwei Inspirationsbilder habe ich weiter oben bereits gepostet. In meiner Entwicklungsphase habe ich ein wenig über Kobolde recherchiert, um herauszufinden, wie man sich Kobolde in den verschiedenen Ländern vorstellt. Sind alle Kobolde so, wie die irischen? Was sind Klabautermänner? Nicht auch Kobolde, aber anders?
In meiner Entwicklung der Koboldwelt und ihrem Zusammenspiel mit den Anderswelten habe ich Regierungen und Politiken sowie Arbeitsstrukturen entwickelt, wo ich natürlich auch überlegen musste, welcher Kobold passt wo am besten hin? Da meine Muse "frei" denkt, habe ich neben bestehenden Sagen von Kobolden auch eigene entwickelt (noch sind nicht alle aufgetaucht ), die die Welt abrunden. Die Ideen dazu liefern Bilder, aber auch einfach die Frage "Was brauche ich noch?" oder "Wie könnte ein Kobold noch sein, wenn ich möchte, dass er dies und jenes kann oder tut?" es ist schwierig zu erklären, aber ich hoffe, es ist ein kleiner Einblick. Sonst nochmal nachbohren

Während des Lesens hatte ich immer wieder Romeo und Julia vor Augen. Natürlich heißt es, dass die beiden die Grundlage für alle Liebesgeschichten sind, aber war das von dir so gewollt oder hat es sich so entwickelt?

Sarah:  Oh, daran hab ich gar nicht gedacht  das war wohl eher Zufall^^

Wird es noch einen zweiten Band geben? Wenn nein, was war der Grund für die Streitigkeiten für den Familien von Seith und Myriel?

SarahEs wird noch 3 weitere Bände geben, die an den Epilog anknüpfen und zusammen ein Abenteuer erzählen. Band 1 ist in sich abgeschlossen, was bei 2-4 nicht der Fall sein wird. Während 2 und 3 parallel erzählt werden, aber aus anderen Perspektiven ihrer Kinder (2: Arielle und Karun, die Zwillinge; 3: Lunar (mittlerer Sohn) und ein Schicksalsgeist, wird 4 der Abschlussband werden, der alle Perspektiven der Familie einschließt.
Ob ich die Streitigkeit der Familien im Buch noch aufdecken werde, weiß ich noch nicht. Vielleicht, wenn sich die beiden Großväter in die Haare kriegen das muss ich nochmal sehen. Da der Grund noch nicht exakt festgelegt ist und es zwei Varianten des Ablaufes geben kann, sage ich noch nichts dazu. Nur so viel: Es ging um eine Frau 

Wir: Oh das hört sich ja toll an dann wissen wir ja worauf wir uns freuen können

Sarah: 
2 - Die Schicksalszwillinge
3 - Die Schicksalstänzerin
4 - Die Schicksalshüter

Soweit die Titelideen bisher

Wir:  Klingt vielversprechend

Sarah:  Danke
Ich wollte es eigentlich als Einzelband schreiben, weshalb Band 1 in sich auch geschlossen ist. Aber meine Muse hat mich zu dem Epilog verführt und dann hat sie die Folgebände entwickelt, die ich nun schreiben werde. diese Hexe ist unplanbar

Wir: Für uns umso besser ^^

War es schwer für Dich einen Verlag für Dein Buch zu finden?

Sarah:  Ja, das war es leider. Viele Verlagen fanden meinen Schreibstil toll, aber zum Beispiel von Egmont LYX habe ich mir "anhören müssen", meine Kobolde wären nicht sexy genug oder man könne sie sich nicht sexy vorstellen. Das hat mich sehr schockiert, muss ich zugeben, weil ich einen Romantik Fantasy Roman und keinen Erotikroman geschrieben habe. Ich hatte nicht vor, sie sexy darzustellen. Und da viele Verlage dem Trend der Erotik im Moment nachlaufen, hat andere Fantasy es schwer. Aber es hat sich gelohnt, zu warten (wenn auch gezwungener Maßen).

WirJa gelohnt hat es sich auf jeden Fall

 Arbeitest du zur Zeit noch an anderen Buch Projekten?

Sarah:   Ich stecke gerade in der Korrektur von "Auch Engel dürfen träumen", das im August beim Eisermann Verlag erscheint. Außerdem schreibe ich an "Herz im Kopf" - einem Liebesroman ohne Fantasy (ausnahmsweise *g*) - und an einem Bonuskapitel für meine als Ebook erschienene Reihe "Love Bites". Diese wird als Gesamtausgabe, genauso wie auch "Herz im Kopf", dieses Jahr beim Drachenmond Verlag veröffentlicht.
Ich denke, dass ich im ersten Quartal damit durch sein werde, dass ich mich dann an Die Schicksalszwillinge setzen kann, sowie eine Spin-Off-Reihe zu Love Bites starten kann

Soweit meine Jahresplanung *g*

 Was liest du privat den am liebsten für Bücher?

Sarah: Mmh.. also ich lese Romantik Fantasy gerne, aber auch ein wenig Erotik als Recherche
Morgentau hat mir ziemlich gut gefallen, Boston Mail Order oder die lustige "Auf der Suche nach Mr. Grey" Reihe von Emily Bold 

 Wie sieht bei dir denn der schreibprozess aus?

Sarah: Puh ... also es beginnt meistens mit einer Idee, die ich durch ein Lied oder ein Bild bekomme. Da ich meistens an etwas anderem schreibe, wenn meine Muse da flüstert, schieb ich sie in die Ecke. Nach ein wenig schmollen, entwickelt sie dann weiter, dass ich ein gutes Grundgerüst erst mal notieren kann.
Sobald ich ein Projekt abgeschlossen habe, picke ich mir eines der Grundgerüste und entwickle weiter - das kann auch während des Schreibens passieren, dass ich zu schreiben beginne, wenn noch nicht alle Eckpunkte festgelegt wurden.
Die Schreibphase ist ein Mix aus Schreiben, Korrigieren und Planen. Wenn ich mich zum Schreiben hinsetze, lese ich das vorherige Kapitel immer zuerst Korrektur (um erstens direkt wieder mit den Gedanken in die Geschichte einzutauchen und zweitens mich in der Nachbearbeitung nicht mit Flüchtigkeitsfehlern aufhalten zu müssen) und dann schreibe ich. Zwischendurch flüstert meine Muse - passen die Ideen zum Skript, notiere ich sie auf der Pinnwand, ansonsten in einem neuen oder anderen Grundgerüst, ehe ich fortfahre.
Sobald ein Kapitel abgeschlossen und von mir kontrolliert wurde, geht es an einige Betaleser, die mir Feedback geben. Vorteil dieser Arbeitsweise ist, dass ich mit ihnen aufgeworfene Fragen besprechen kann und meine Planungen, ihre Ideen einbinden kann und sie durch diese Art der Zusammenarbeit kontrollieren können, ob ich meine gesteckten Skriptziele auch erreiche. Manchmal entwickeln sich die Charaktere auch ganz anders als geplant, da wird dann umgeplottet. Auch in diesem Prozess sind sie teilweise mit dabei und helfen bei der Entwicklung.

IchWow
Das ist sicher viel Arbeit
Kein Wunder das ich beim schreiben nie über das 4 Kapitel hinaus komme... ich bin total unorganisiert und chaotisch...
Ich finde es toll zu erfahren wie so ein Buch bei einzelnen Autoren entsteht da doch jeder etwas anderst arbeitet

SarahDas stimmt.
Die Kunst und Schwierigkeit besteht darin, sich von seiner Muse während bestehenden Projekten nicht zu neuen verleiten zu lassen. Du siehst ja, ich arbeite an so vielem gleichzeitig aktuell. Das ist ein mega Stress teilweise - deswegen nehme ich mir danach für dieses Jahr nur zwei Projekte vor. Mal sehen, ob meine Muse mich lässt ^^

 Wie lange hast Du an dem Buch geschrieben?

SarahRund ein Jahr, weil die ganze Erschaffung der Weltensysteme und die Zusammenhänge mit Glück und Schicksal schon etwas komplexer waren und ich auch viele Dinge bedenken musste, die vielleicht nicht so deutlich in Band 1 ersichtlich wurden.

Ich würde gerne wissen, ob sich bei dir die Geschichten eher beim Schreiben selber entwickelt oder ob du den groben roten Faden immer schon vorher hast?

SarahAlso, meistens beginne ich zu schreiben, wenn ich 5-7 Szenen habe. Zwischen diesen spanne ich einen roten Faden. Zu eng plotten klappt bei mir nicht, da es meine Muse spontan liebt und ich dafür Platz dalassen muss. Aber ist es zu vage, bleibe ich irgendwann stecken, wenn ich mich zu sehr auf die Muse verlasse. Es ist so ein Mittelding.
 Für Band 2 zum Beispiel weiß ich, wie der Band enden soll und welche Stationen grob auf dem Weg dorthin abgehandelt werden sollen. Der Anfang ist spontan entstanden und auch die Zwischenszenen, wie ich zu den Stationen komme, sind noch nicht derart festgelegt. Allerdings habe ich einige Schlüsselszenen entwickelt, die vorkommen müssen - wo und wann ist dabei nicht exakt festgelegt

 Wenn du plötzlich nicht mehr schreiben könntest, was wäre deine Alternative?

 Sarah: Darüber kann und möchte ich nicht nachdenken. Ich denke sogar, dass wenn ich nicht schreiben könnte, ich nicht nur kein Buch mehr in die Hand nehmen wollen würde, sondern auch in Depressionen verfallen würde es ist für mich ein sehr wichtiges Ventil, um Stress abzubauen.
 Hat dich deine Familie von Anfang an unterstützt?

SarahMeine Mama hat mich von Anfang an sehr darin unterstützt, dass ich weiterschreibe, hat alles gelesen und korrigiert - was sie auch heute noch tut. Mein Bruder liest hin und wieder etwas - was aber daran liegt, dass er kein großer Bücherfan ist. Meine Tante bekommt, weil sie nicht mehr lesen kann, meine Werke vorgelesen oder als Hörprobe, die ich für sie vertont habe. Also ja, ich wurde von Anfang an von meiner Familie unterstützt und motiviert

Stell dir vor, du musst kurzfristig auf eine einsame Insel und darfst aber nur 3 Dinge mitnehmen die OHNE Strom funktionieren. Was nimmst du mit?

Sarah: meine Luna, meinen Bruder und einen Feuerstein
Mich würde noch interessieren was du machst wenn du dich von dem Stress und auch deinem Alltag zu erholen willst?

 Sarah: Ausgedehnte Spaziergänge mit meiner Luna, eine meiner vielen Serien schauen, zocken ... Da gibt es viele Möglichkeiten

Ich hoffe Euch hat es gefallen^^ und auch einige Eurer eigenen Fragen wurden hier mit beantwortet

Wie ihr hier oben auf dem Banner seht ist dies die letzte Station einer tollen Blogtour auf der Ihr schon viel über das Buch und die Welt darin erfahren habt oder das hier nachholen möchtet:

Tag 1 : Die Schicksalsseherin

Tag 2: Die Charakter im Gespräch

Tag 3: Kobolde und Alchemisten

Tag 4: Die Weltenbibliothek

Tag 5: Das Schicksal

Tag 6: Im Gespräch mit der Autorin Sarah Neumann 

Tag 7: Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs

Gewinnspiel

 

Ihr könnt hier folgendes gewinnnen:
  
3x 1 signiertes Printexemplar
3x1 Lesezeichen

dazu müsst Ihr folgende Frage beatworten


Wie viele Bände zu Die Schicksalsseherin sind noch in Planung?

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 16.1.2016 um 23:59 Uhr.

Kommentare:

  1. Das ist ein sehr interessantes und ausführliches Interview, danke. Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende - und schon ist der Januar halb vorbei.
    Zum Gewinnspiel: Geplant sind noch 3 weitere Bände.
    Liebe Grüße
    Vero

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    vielen Dank für das sehr schöne Interview. Es werden noch drei weitere Bände herausgegeben.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende von Bettina H.
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,

    ein interessantes Interview!

    Es sind noch drei weitere Teile geplant.

    Liebe Grüße

    Andrea
    alwaysbewildatheart[at]gmail.com

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,

    danke für das sehr interessante Interview.

    Es wird noch 3 weitere Teile geben.

    Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen!
    Danke, für dieses schöne Interview :)
    Es sind noch 3 weitere Teile geplant.
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,

    Tolles und interessantes Interview.
    Vielen Dank .
    Es wird noch 3 weitere Teile geben.

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Hi,
    tolles Interview!!!!!!

    Es sind noch 3 weitere Bände in Planung!!!!
    Bin schon gespannt!!!!!!

    Sehr schönen Blog hast du da!!!!! Finde den Hintergrund toll!!

    Lg
    Gaby

    http://escape-into-dreams.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  8. Hallo und vielen Dank für diesen tollen Abschluss der Blogtour! Es sind noch 3 weitere Bände in Planung!

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Julia,

    ein tolles Interview. Die Autorin wirkt wirklich total sympathisch.

    Zu Deiner Frage: Es sind noch 3 weitere Bände in Planung, so dass es dann insgesamt 4 sind ;)

    War für mich übrigens spannend zu lesen, da ich immer dachte, es würde sich um einen totalen Einzelband handeln, aber anscheinend wurde Sarah Neumann davon ja selber überrascht :D

    Liebe Grüße,
    Moni
    Monina83@web.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo tolles Interview :-)

    Also es sind noch 3 weitere in Planung, die aber nicht in sich abgeschlossen sind und an den Epilog anknüpfen <3

    Ganz liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen