Freitag, 15. Januar 2016

Rezension - Die Rosenchronicken 1-3

Die Rosenchronicken 1-3

von

Jen J. Blackwood




Zum Buch:

Hannah führt ein zufriedenes Leben in einer beschaulichen Kleinstadt, ist bis über beide Ohren verliebt in ihren wundervollen Freund Erik und genießt jeden Atemzug.
Doch nach einem anfangs vergnüglichen Schottlandurlaub ziehen dunkle Wolken auf, und Hannahs beschauliches Leben verwandelt sich in einen düsteren Alptraum. Nach der Rettung einer geheimnisvollen Gruppe schattiger Gestalten ist nicht nur Erik bald nicht mehr wiederzuerkennen, auch sie muss sich ihrem unausweichlichen Schicksal stellen…
Mittendrin in der Welt machtlüsterner Vampiren und listiger Hexen kämpft Hannah an der Seite des geheimnisvollen Vampirs Sucram um Gerechtigkeit für die bedrohte Menschheit. Ein erbitterter Krieg zwischen Schattenvolk und Menschen um Leben und Tod bricht aus und es ist allein an Hannah, den tödlichen Fluch zu stoppen... 



Meine Meinung:


Ich muss sagen dieses Buch hat mich sehr überrascht... Da der Titel ja nicht sonderlich viel verrät^^
Die Geschichte von Hannah, Anna und Sucram spiel nicht nur in einer Zeit... Nein sondern gleich in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft!
Ein spannendes Buch über Liebe, Ergebenheit und einen schrecklichen Fluch...
Bei vielen Reihen geht die Spannung nach dem zweiten Band flöten... Aber Jen J. Blackwood schafft es diese in jeder Szene aufrecht zu erhalten und schafft damit ein unglaubliches Leseerlebnis....
Hier findet jeder Fantasy Fan etwas das ihm gefällt...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen